Es muss etwas passieren! Wir haben uns entschieden und bekommen ab dem 1.3.2010 "sauberen Strom"! In der Praxis und zu Hause! 

Ayamonte 2007: Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. (Arthur Schopenhauer)

Tierschutz

Auf den Seiten unter der Rubrik "Tierschutz" möchten wir Sie informieren, um Unterstützung bitten und auf Missstände aufmerksam machen, weil uns der Tierschutz besonders am Herzen liegt.

Die meisten Menschen sind sich kaum über die Tatsache im Klaren, dass Tiere maßgeblich zu unserer Entwicklung beigetragen haben. Beispielsweise hat der Hund als früher Freund des Menschen durch seinen Herdentrieb die Viehhaltung erst möglich gemacht. Durch die Domestikation der Haustiere wurden Nahrungsmittel für den Menschen leichter verfügbar. Im Gegensatz zu Jägern und Sammlern musste die Fleischgewinnung nicht mehr unter Einsatz des Lebens erfolgen. Die Milchgewinnung wurde durch die Domestikation von z.B. Rindern erst bekannt.

Heute werden Tiere oft misshandelt, gequält, falsch gehalten oder ernährt, manche sind vom Aussterben bedroht. Viele Menschen sind sich dessen gar nicht bewusst.

Manche kommerzielle Tierquälerei wird von vielen Menschen als "normal" hingenommen oder gar nicht als solche erkannt.
Wussten Sie, dass am Anfang eines Pelzmantels ein PelzTIER steht?
Wussten Sie, dass es billiger ist Hunde- oder Katzenfelle (anstatt synthetischer Materialien) als Fellkragen bei der Herstellung warmer Winterjacken zu verwenden? Auf dem Etikett steht das natürlich nicht.
Wussten Sie, dass Hundefleisch am besten schmeckt, wenn man den Hund besonders qualvoll sterben lässt?
Wussten Sie, dass Mondbären 20 Jahre in winzigen Käfigen gehalten werden, damit man ihnen einfacher ihre Galle abzapfen kann, die dann in der chinesischen Medizin, als Aphrodisiakum und in Haarshampoos Verwendung findet?